Samstag, 13. Oktober 2018

TV Vorst 1M - TV Kapellen 1M 26:33 (15:20)

Unsere 1M musste mit einem deutlich geschwächten Kader zum Freitagabendspiel nach Vorst. Krankheitsbedingt fehlten Daniel Feltgen, Christoph Kosub, Mario Bologna und Frank Rosendahl. Beruflich bedingt kam Lukas Haas erst zum Anwurf zur Mannschaft.

Nach dem Anpfiff entwickelte sich ein munteres Spiel auf beiden Seiten. In der Deckung wurden die Kräfte geschont, im Angriff vielen die Tore wie ‚reife Früchte‘. Aber der TV Kapellen gab den Ton an. Als der Gästetrainer nach 10 Minuten zum Team-Timeout greifen musste, stand es bereits 8:5 für unsere 1M und ‚Tormaschine Christian Lange‘ hatte bereits 5 x den Ball im gegnerischen Tor versenkt. Coach Ginters holte ihn zum Verschnaufen von der Platte, brachte Leon Schneemann, stellte im Angriff weiter um, aber Kapellen baute seinen Vorsprung durch die sehr agilen Julian Schweinsberg und Simeon Stark weiter aus, Gian-Luca Lasnig zeigte einige schöne Paraden im Tor , so dass die Blauweißen mit einer 20:15 Führung in die Pause gingen.

Nach dem Pausenbierchen fanden beide Teams erst nach einigen Minuten ins Spiel zurück. Unsere 1M gewann im Abwehrverbund um Henrik Bullermann und Spielmacher Steffen Pitzen an Sicherheit und Stabilität. Das Spiel entwickelte nicht mehr Klasse, Tore fielen auf beiden Seiten ohne große Spielkultur. Als Vorst dann Christan Lange ‚kurz‘ nahm, unsere 1M eine Großchancen liegen ließ, kam der TV Vorst in der 49. Spielminute bis auf 2 Tore (23:25) heran. Aber Kapellen hatte die richtige Antwort: Lukas Haas zeigte seine Klasse zwischen den Pfosten, zog dem TV Vorst-Angriff die ‚Zähne‘, dazu nutzten unsere beweglichen Spieler (Schneemann, Pitzen, Schweinsberg, Stark) die Räume und trafen nach ‚1 gegen 1 Situationen‘ oder brachten  Kreisläufer-Ass Henrik Bullermann mit gekonnten Abspielen zu Torerfolgen. Dazu ein Christian Lange, der heute nicht zu stoppen war, immer wieder traf, Abwehrspieler band, Räume schaffte und wieder mal bewies, wie wichtig er als Führungsspieler mit seiner enormen Wurfkraft für den Aufsteiger aus Kapellen ist. Dem absoluten Siegeswillen unserer 1M hatte Vorst letztlich nicht entgegen zu setzen, so dass es nach dem Derbysieg gegen Vennikel nun einen Auswärtssieg mit 26:33 (Endstand) beim TV Vorst gab. Ein hochverdienter Sieg, den eine geschlossene Mannschaftsleistung ermöglicht hat. 

Zu der geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich auch die mitgereisten zahlreichen Kapellener Zuschauer in Vorst zählen, die ihre Mannschaft im ganzen Spiel anfeuerten, das Spiel fast zum ‚Heimspiel‘ machten und gemeinsam mit der 1M nach Spielende den obligatorischen ‚Auswärtssieg, Auswärtssieg….‘ skandierten.

Der Funke ist übergesprungen: Die 1M des TV Kapellen ‚rockt‘ die Liga, die Zuschauer sind begeistert, der 2. Tabellenplatz in der Verbandsliga konnte verteidigt werden – nun kommt in 2 Wochen der Aufstiegsfavorit aus Kaldenkirchen nach Kapellen.

Das heißt: volle Halle, guter Sport, ‚Günni‘ wird sein Team wieder auf Sieg einstellen und den Heimnimbus für die 1M im HGZ halten!

Eingesetzte Spieler: Lange (8), Stark (6), Schneemann (5), Bullermann (5), Schweinsberg (4), Pitzen (3), Wilke (2/2), Fiegen, Lasnig (TW), Haas (TW)



from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2RJKNDk
via IFTTT

Dienstag, 9. Oktober 2018

TV Kapellen C1 - TV Voerde C1 19:39 (9:16)

Zu Gast waren die Jungs aus Voerde, die bislang eine gute Kreisliga Saison spielen.

Zu Beginn verlief das Spiel noch recht ausgeglichen, aber dann mehrten sich auf Kapellener Seite die Anzahl der technischen Fehler - die Anzahl der Passfehler war erschreckend.

Im Laufe des Spiels wuchs die Verunsicherung bei unseren Jungs mehr und mehr und Voerde hatte leichtes Spiel. Durch eine sehr offensive Deckung gelang es ihnen immer häufiger unsere Bälle abzufangen und konnten so leichte Treffer erzielen.

So ging das Spiel mit 19:30 an Voerde.

Wer unsere Jungs kennt, weiß dass sie es besser können. Jetzt gilt es, diese Vorstellung ganz schnell aus den Köpfen zu streichen, sich neu zu fokussieren und im nächsten Spiel gegen Bocholt in gewohnter Stärke aufzutrumpfen

Für den TVK spielten: Oskar (TW), Moritz, Lewin 3, Timur 8, Luis H., Luis L. 4, Hendrik 1, Joel, Henrik, Dureta 1



from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2QCDko7
via IFTTT

Sonntag, 7. Oktober 2018

TV Kapellen 1M – HSG VeRuKa 1M 26:19 (12:12)

Sonntagmorgen – ausverkauftes HGZ – unsere ‚Nachbarn‘ der HSG VeRuKa sind zum Spiel in der Verbandsliga gegen die 1M des TV Kapellen zu Gast. Knisternde Stimmung auf den vollen Rängen, Spannung allenthalben, einfach Derbytime!

Das Spiel beginnt mit 2 schnellen Toren für die Blauweißen durch Steffen Pitzen und Daniel Feltgen. Aber die HSG fängt sich, hält gegen, kommt besser ins Spiel, geht in der 13 Spielminute erstmals mit 2 Toren in Führung (5:7) durch den Halbrechten Nico Arend. Kapellen-Coach Christian Ginters ‚unterbricht‘ mit einem Team-Timeout, bringt Leon Schneemann auf der Halbrechtsposition  und richtete sein Team neu aus. Kapellen kommt ‚zurück‘ über Kampf und Willen im Abwehrverbund, mit einem Daniel Feltgen – der von Rechtsaußen und im Tempogegenstoß - immer wieder gekonnt einnetzt. Dazu ein wiederum stark aufspielender Leo Schneemann, der mit einem bärenstark ‚Zug zum Tor‘ nur durch Fouls und damit folgenden 7-Meter Entscheidungen zu stoppen war oder einfach mit einem Torerfolg selbst abschloss. Das Spiel wogte in der 1. Halbzeit hin und her – keine Mannschaft konnte sich absetzten, somit war der 12:12 Halbzeitstand die gerechte Folge. Die Fans beider Lager stärkten sich in der Halbzeitpause mit Grillwurst, Getränken vom Niederrhein und nur eine Frage ging umher: Wer holt sich die Punkte im Derby?

Der 2. Spielabschnitt blieb bis zur 40. Minute ausgeglichen (16:16), ein Spiel auf Augenhöhe beider Teams. Dann schaltete der TVK den Turbo ein: Angefeuert von den vielen Kapellener Fans legte das Ginters-Team richtig los. Lukas Haas im Tor des TV Kapellen entwickelte sich zum unüberwindbaren ‚Hexer‘ zwischen den Pfosten, schien unüberwindbar und erhielt Applaus für jede Parade. Der Abwehrverbund um ‚Chef‘ Henrik Bullermann packte zu, ließ einfach nichts mehr zu, jeder war für jeden da, dem hatte die HSG nichts mehr entgegen zu setzen.  Im Angriff brannten Christian Lange, Daniel Feltgen und Leon Schneemann ein Torfeuerwerk ab, dazu versenkte Nils Wilke seine 7 m – Würfe. Partystimmung im Kapellener Fan-Lager! Nach dem 18:17 (44. Spielminute) überrannte unsere 1M die Gäste aus Vennikel, erzielt 6 Tore in Folge und zog bis zum 24:17 (54. Spielminute) davon – das  Spiel war entschieden. Szenenapplaus für die Blauweißen – mit einem hochengagierten Spiel und einer geschlossenen Teamleistung wurde beim 26:19 für unseren TVK abgepfiffen.

Unter großem Jubel der Heimfans tanzte die 1M im Kreis und skandierte ausgelassen: „Derbysieger, Derbysieger…“

Ein verdienter Sieg, so die einhellige Meinung aller Zuschauer, dazu ein faires Spiel von beiden Seiten – ein tolles Event im HGZ beim Derby!

Damit rückt die 1M des TV Kapellen auf den 2. Tabellenplatz vor, den es nun beim nächsten Auswärtsspiel beim TV Vorst zu verteidigen gilt. Sicher ein ‚dicker Brocken‘ für das Ginters-Team, aber auf der Woge des Derbyerfolgs und mit 100 % Einstellung wird die 1M auch in Vorst die Punkte mitnehmen können.

„Weiter so Jung’s, das hat heute richtig Spaß gemacht!“

Eingesetzte Spieler: Feltgen (8), Schneemann (6), Wilke (4/4), Lange (4), Pitzen (1), Stark (1), Schweinsberg (1), Rosendahl (1), Bullermann, Haas (TW)



from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2IIG154
via IFTTT

TV Borken 2M – TV Kapellen 2M 31:22 (16:7)

Die Anfangsphase wurde komplett verschlafen. Nach nur 10 Minuten geriet man bereits mit 2 : 9 in Rückstand. Unvorbereitete Torabschlüsse bescherten dem Gastgeber in dieser Phase zahlreiche Tempogegenstöße.

Von diesem „Schock“ erholte sich unser Team nicht mehr und rannte bis zum Abpfiff dem großen Vorsprung hinterher.  Verschiedene Deckungsvarianten konnten an diesem Tag  nur noch ein größeres Desaster verhindern.

Auch fehlte es an letzter Einsatzbereitschaft und Körpersprache, um sich heran zu kämpfen. Denn aussichtsreiche Torchancen waren in der 2. Halbzeit vorhanden.

Unsere Deckung agierte harmlos und ohne Leidenschaft. Gut daran zu erkennen, dass gegen uns keine 2 –Minute-Strafe und kein 7-Meter verhängt wurde.

Auch wenn heute einige Stammspieler nicht dabei waren, kann dies nicht als Entschuldigung für diesen „unterirdischen Auftritt“  der 2M her halten.

Es spielten: Felix Franke (TW), Carsten Pattberg (TW), Lukas Hanio 5/2, Martin Schlie 4, Tobias Pattberg 3, Dominic Zimmermann 2, Simon Kentrat 2, Marius Sodermanns 2, Matthias Boschheidgen 2, Bastian Nutt 1, Matthias Meiwes 1.



from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2C148uh
via IFTTT

TV Issum E1 - TV Kapellen E1 12:12 (4:6)

Am Ende stand ein gemäß dem Spielverlauf gerechtes Unentschieden im ersten Auswärtsspiel der Wld Byz auf der Anzeigetafel. Gemessen jedoch am Leistungsvermögen der Jungs, das sie in dieser Saison bis jetzt auch immer unter Beweis gestellt haben, muss man gefühlt jedoch leider eher von einem Punktverlust denn von einem Punktgewinn sprechen.

Unzählige Torabschlüsse innerhalb der ersten Minuten, deren konsequente Verwandlung im letzten Heimspiel noch dazu führte, dass wir unserem Gegner sehr früh bereits „den Zahn gezogen“ hatten, wurden heute quer durch die Bank unkonzentriert vergeben. Es war zu diesem Zeitpunkt einer erneut tollen Torwartleistung von Paul zu verdanken, dass Issum sich nicht entfalten und absetzen konnte.

In der zweiten Hälfte jedoch nutzten die Gegner die sich ihnen durch Unkonzentriertheiten in unserer Abwehr bietenden Situationen konsequenter aus und setzten sich zwischenzeitlich mit 2 Toren ab. Diesen Vorsprung konnten die Jungs letztlich aber wieder egalisieren und so ein -zumindest was den Spielverlauf angeht- leistungsgerechtes Unentschieden erzielen.

Trotz dem kaum ein Spieler sein tatsächliches Leitungsvermögen abrufen konnte, so darf man jedoch an dieser Stelle nicht vergessen, dass unsere Jungs heute gegen den bislang stärksten Gegner in dessen eigener Halle gespielt und ein Unentschieden erreicht haben. Darüber hinaus gehen wir als aktueller Tabellenführer in die 4-wöchige Herbstpause und … geht man von einem „normalen“ Verlauf der weiteren Saisonspiele aus, so sehen wir unseren heutigen Gegner ja auch noch einmal wieder … im HGZ!

Also … auf geht’s Wld Byz!

Es spielten: Paul Floßbach (TW), Lennard Pasi, Felix Rechmann, Luca Thissen (1), Leandro Kowalczyk (3), Jaron Schloss (2), Ben Bessert (1), Carl Mindel, Linus Kühne, Kaspar Kühne (1), Can Yalim (4), Finley Meylahn, Jonas Holowath

 



from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2zXav0f
via IFTTT

TVK Handball Magazin Ausgabe 03 18/19

die aktuelle Ausgabe des TV Kapellen Handball Magazins ist online

from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2CtP89m
via IFTTT

Samstag, 6. Oktober 2018

Handball live erleben (07.10.18)

Zur frühen Stunde um 9:30 Uhr erwartet unsere F1 die Mannschaft des TV Voerde. Eine sicherlich interessante Paarung.

Zur gewohnten Zeit um 11:15 Uhr tritt dann unsere 1M zum Highlight des Wochenendes im Lokalderby gegen die HSG aus VeRuKa an. Beide Mannschaften sind mit je 6:2 auf den Plätzen drei bzw. vier in der Tabell gelistet - somit ein echtes Spitzenspiel.

Der Besuch im HGZ lohnt sich auf jeden Fall!



from TV Kapellen Handball https://ift.tt/2E3qy0v
via IFTTT